Ferien sind doch immer wieder was Besonderes, aber leider manchmal auch eine sehr langweilig Angelegenheit für unsere Kids! Unsere Ferienaktionswoche sollte dem Abhilfe verschaffen! Mit verschiedenen Workshops wie Laternenbasteln, Kickerturnier, Kochen, Tanzen und Spielen konnten sich die Kids  außerhalb unserer regulären Öffnungszeit kreativ und sportlich austoben. Das größte Highlight war unser Ausflug in die Eissporthalle. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, sich auf den Eis fortzubewegen, war es ein wahres Vergnügen und eine ganz besondere Zeit, die viel zu schnell verging. „Warum machen wir so etwas nicht öfters?“, „Können wir nächste Woche nochmal Eislaufen gehen?“, wurde ich öfters gefragt. „Ich habe den ganzen Tag nicht rumgemotzt!“, erzählt mir eine 11-Jährige stolz.
Als Abschluss der Ferienwoche Herbst brachte die 5. Auflage unseres bewährten Jumpers-Soccer-Cups eine actionreiche Jagd nach dem Siegerpokal. Vier Mannschaften kämpften um den Sieg, doch wie bei den Großen wurde auch hier „Bayern München“ Meister des Turniers.

Nun steht der Schulalltag wieder vor der Tür mit seinen ganz besonderen Möglichkeiten. Salzgitter als die Stadt mit der höchsten Flüchtlingsquote hat da ganz besondere Herausforderungen in Bezug auf Integration, Beschulung und Spracherwerb zu meistern. Auch wir von Jumpers Salzgitter wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass die geflüchteten Kinder, Jugendlichen und Familien sich hier wohlfühlen. Dies geschieht einerseits ganz spielerisch während der offenen Arbeit, andererseits mit speziellen Angeboten wie Hausaufgabenhilfe, dem Deutschunterricht „Sport & Wort“ oder im Mühlenweg Café, wo wir die Flüchtlingsfrauen ganz individuell unterstützen möchten. Es gibt viel zu tun! Packen wir es an! (Markus Gruner)

About the author