Seit Dezember haben wir unsere Öffnungszeiten angepasst, um damit jedem einzelnen pädagogischen Schwerpunkt am Nachmittag mehr Raum zu geben und mehr Gewicht zu verleihen. Zum Beispiel gibt es neuerdings im Projekt MAHLZEIT an jedem Wochentag ein gemeinsames Mittagessen mit Eltern, Kids und uns als Jumpers-Mitarbeiterteam. Damit begegnen wir einem gesellschaftlichen Trend, bei dem gemeinsame Essens- und Gesprächsmomente immer seltener werden. Außerdem nehmen wir die Eltern in die Vor- und Nachbereitung der Mahlzeiten mit hinein. Das schafft die Grundlage, solche Mahlzeiten zuhause zu wiederholen und zu etablieren.

Weiterhin haben wir eine exklusive Hausaufgaben- und Lernzeit eingerichtet, in der Kinder nur bei Jumpers sein dürfen, wenn sie sich mit Schule, Lernen oder Lernspielen beschäftigen. Die ersten Wochen haben gezeigt, dass sich dadurch täglich durchschnittlich 10 Kids mit dem Thema Lernen beschäftigen. Vorher waren es nur circa zwei bis
drei Kinder während der normalen Öffnungszeiten. Bildung ist ohnehin ein Hauptansatzpunkt, um Lebensläufe nachhaltig zu prägen und zu pushen.

Nach wie vor stellen unsere kreativen und sportlichen Workshops den zentralen Bestandteil eines jeden Nachmittages. Daran ändert sich auch nichts, weil sie einfach zu gut sind!
Ach ja, und dann läuft die Weihnachtszeit auf Hochtouren. Plätzchen backen, Lieder singen, Türchen öffnen, Nikolaus abchecken, Schlittschuhlaufen, Weihnachtsfeiern feiern … Frohe Weihnachten!

Christian Schleife

Christian Schleife und Annette Steppan – Projektleiter Gera

About the author