Ganz panisch klopfen zwei Kinder an die Scheiben der Jumpers-Räume. Als wir besorgt die Tür öffnen, blicken uns traurige Augenpaare an. „Habt ihr heute nur für Eltern auf?“, werden wir gefragt. Zum Glück können wir die Frage verneinen und erklären, dass heute gleichzeitig zum Programm der Kinder ein Elterncafé in der Küche sein soll. Erleichtert und mit zufriedenen Gesichtern verabschieden sich die Kinder.

Aber nicht nur ein Elterncafé, sondern noch ein weiterer, spannender Programmpunkt ist die letzten Wochen bei Jumpers-Erfurt dazugekommen. Jetzt gibt es nämlich dienstags und donnerstags nach dem Abschlusskreis noch eine extra halbe Stunde für Jungen und Mädchen, immer mit einem bestimmten Thema, z.B. „Freude“ oder „Freundschaft“. Eine sehr wertvolle Zeit für die Kinder, bei der sie christliche Werte spielerisch durch Geschichten und Aktionen kennen lernen sollen.

Natürlich kommt bei alle dem unser alltägliches Programm nicht zu kurz. Beim Detektivgeburtstag waren die Kinder einem Kunstdieb auf der Spur und konnten ein wertvolles Gemälde sicherstellen. Sie durften sogar zusammen mit unserem neuen Praktikanten eine große Weltkarte auf die Wand pinseln. Gelernt wurde bei Jumpers fleißig beim Entdeckerworkshop: Waren die
Frischlinge nun die Kinder vom Eichhörnchen oder doch die vom Wildschwein? Und wie hieß gleich noch ihr Vater?  Ganz schön kompliziert, aber mit etwas Übung haben die Kinder die Tiere richtig benennen können.

Ein ganz besonderes Ereignis war das Stadtteilfest. An einem sonnigen Mittwoch trudelten nach und nach dreizehn Mädels und ein mutiger Junge bei uns ein, um noch einmal vor ihrem großen Auftritt zu üben. „Wenn ich Lampenfieber habe, falle ich entweder in Ohnmacht, heule oder lache“, erklärt mir ein Mädchen noch auf dem Weg zum Fest. Glücklicherweise war es dann das Lachen, das sich deutlich während des ganzen Tanzauftrittes auf ihrem Gesicht abzeichnete. Vor einigen Menschen betrat unsere Tanzgruppe die Bühne und konnte kurze Zeit später den verdienten Applaus entgegennehmen. Ein großes Lob an euch!

            Johanna Mecke

About the author