Ferien sind immer eine besondere Zeit. Als Kind freut man sich tierisch darauf, die Schule für einige Zeit einfach mal Schule sein zu lassen. Kein frühes Aufstehen, keine Hausaufgaben, weniger Stress. Für all die Kinder, die da sind, haben wir uns auch in diesem Jahr wieder ein spannendes Ferienprogramm zum Thema Herbst überlegt. So gab es neben einem gemütlichen Stationstag mit Waffeln, Kastanienbasteleien und lustigen Spielen auch ein aufregendes Geländespiel, doch dazu später mehr.
Denn direkt zu Beginn der Woche gab es ein sehr berührendes Erlebnis mit einem der Kinder. Josefines* Mutter hat berichtet, sie habe mit ihrer Tochter einen Fernsehbeitrag gesehen, in dem Gott erwähnt wurde und gesagt, dass es Gott ja gar nicht gebe. Daraufhin hat Josefine vehement protestiert und gesagt, dass es Gott ja wohl gebe und sie ihm jeden Abend „Danke“ sagen würde, zum Beispiel dafür, dass sie an einem Tag auf dem Jahrmarkt waren.

Wie cool ist das denn! Manchmal haben wir vielleicht den Eindruck, dass wir hier zwar unsere Arbeit machen, aber sich ja doch nichts verändert. Aber Gott wirkt! Und wir dürfen dabei sein. Wir dürfen Kinder prägen, sie begleiten und dabei von Gott erzählen. Und wie erfüllend ist es, wenn man merkt, dass Worte und Taten auf fruchtbaren Boden fallen und Wirkung zeigen. Danke, Gott!

Ein großer Spaß war auch unser Wald-Draußen-Tag. Aufgeteilt in zwei Gruppen ging es los in den Wald. Die erste Gruppe, mit einer halben Stunde Vorsprung, legte verschiedene Spuren, die es für die zweite Gruppe zu erkennen und deuten galt. Das war gar nicht so leicht und so wurde sich manches Mal etwas verirrt. Doch nach und nach schärfte sich die Wahrnehmung und so ging es achtsam und aufmerksam suchend schließlich zum gemeinsamen Ziel. Zwar nicht auf dem ursprünglich angedachten Weg, aber Ziel ist schließlich Ziel. Dort gab es dann Kekse für alle, eine wohlverdiente Stärkung und ein schöner Abschluss.

Ein besonderes Highlight in diesem Monat war auch eine kleine Schulung für unsere Ehrenamtlichen. Im gemeinsamen Austausch behandelten wir spezifische Themen für unsere Arbeit, z.B. Kinderschutz, Aufsichtspflicht, Datenschutz…. Viele Fragen und Unsicherheiten konnten geklärt und beseitigt werden. Mit Teilnahmebestätigung, vollem Magen und einer umfassenden Ideensammlung für unsere Arbeit beendeten wir die gemeinsame Zeit, die für alle sehr motivierend war.

About the author