Unser großes Anliegen ist es, Kindern und Jugendlichen Wertschätzung und Selbstbewusstsein spürbar und erlebbar nahe zu bringen. Das tun wir, in dem wir mit den Kids in täglich stattfindenden Workshops (Musik, Bastel-Kreativ, Tanz, Theater und Sport) zusammen Projekte erarbeiten und umsetzen. Dabei ist aktuell das Theaterstück „Wovon träumst du“ entstanden, welches wir zuerst bei unserer eigenen Jubiläumsfeier uraufführten und nun auch bei einem Kooperationspartner im Stadtteil aufgeführt haben. Darin geht es um eine sehr wilde und chaotische Situation in einer Schulstunde. Die Klasse interessiert sich kaum für die Worte der Lehrerin. Es werden Dinge durch die Gegend geworfen und andere Kinder geärgert. Doch plötzlich friert die Szene ein, und man bekommt einen Einblick in die Gedanken einer Schülerin, die davon träumt, Artistin zu sein. Spielerisch führt sie die gewagtesten Kunststücke auf und bringt Menschen nun selbst zum Staunen und Träumen. Der Schulalltag geht weiter und es wird nicht besser in der Schulkasse. Die Lehrerin verliert zunehmend die Kontrolle über die Schüler. In weiteren Episoden träumen nun andere Kinder über ihre Zukunft, über Berufe und die eigene Familie.

Für unsere sozialpädagogische Arbeit sind solche Momente unglaubliche Meilensteine. Erstens dürfen Kinder ihre eigenen Träume zum Thema Zukunft äußern. Diese werden auch von uns „gehört“ und ernst genommen und in einem Theaterstück (Wow!) umgesetzt. Zweitens üben Kinder hier über mehrere Tage an einem größeren Projekt. Dinge wie Freude durch Ausdauer, Erfolg durch Dranbleiben und Üben, Selbsterfahrung usw. werden hier ganz konkret ausprobiert und verinnerlicht. Letztlich sind die Momente vor, während und nach einer Aufführung enorm förderlich für Selbstwert, Grenzen überwinden, das Erleben der eigenen Wirksamkeit und Selbstwert durch Applaus und Lob.
Ähnliche Sachen könnten wir nun von jedem der verschiedenen Workshops berichten. Machen wir auch … demnächst wieder …
Das Filmteam von „Lichtmomente“ war diesen Monat bei uns und hat einen 9-minütigen Bericht über unsere Arbeit gedreht. Wir konnten schon das Ergebnis anschauen und sind begeistert. Es ist wirklich gelungen, bewegende Momente unserer Arbeit greifbar zu machen. Anfang Dezember soll der Beitrag veröffentlicht werden. Wir werden die sozialen Medien mit der Info fluten. Seid bereit und freut euch drauf – es wird großartig!

About the author